Politik

Neuseeland: Diese 11.000 Ausnahmen von der Coronaimpfung betreffen Gesundheitspersonal - Featured image

21 Dez: Neuseeland: Diese 11.000 Ausnahmen von der Coronaimpfung betreffen Gesundheitspersonal

“Heimliche Ausnahmen in Neuseeland: Hohe Beamte blieben von Impfpflicht verschont. Über 11.000 Ausnahmen von der Impfpflicht hat es in der Corona-Zeit in Neuseeland unter Premierministerin Jacinda Ardern gegeben – heimlich”, schrieb ein User im Dezember 2023 auf Facebook. “Neuseeland war während Covid eines der inhumansten und menschenverachtendsten Länder. Jetzt kam heraus, dass 11.000 Politiker eine Ausnahmegenehmigung erhielten und sich nicht impfen lassen mussten”, hieß es in einem anderen Facebook-Posting. Beiträge mit der gleichen Behauptung kursieren auch auf X und wurden mitunter hundertfach geteilt. Auch auf Telegram wurde die Behauptung über 6000 Mal angesehen.

KI-generiertes Video nicht gegen Modegiganten Zara gerichtet - Featured image

20 Dez: KI-generiertes Video nicht gegen Modegiganten Zara gerichtet

“Nachdem Zara eine respektlose Werbung über den Gaza-Konflikt gemacht hat, werfen Amerikaner alle ihre Zara-Kleider vor dem Unternehmen weg”, schrieb Anastasia Maria Loupis, eine dänische Ärztin, die schon früher Fehlinformationen über den Krieg zwischen Israel und der Hamas verbreitet hat, in einem Beitrag vom 12. Dezember 2023 auf X. 

Dieses Bild aus 2017 zeigt einen Verkehrsunfall in Deutschland und keinen ukrainischen Angriff auf einen polnischen Lkw - Featured image

07 Dez: Dieses Bild aus 2017 zeigt einen Verkehrsunfall in Deutschland und keinen ukrainischen Angriff auf einen polnischen Lkw

Seit dem 6. November 2023 blockieren polnische Fahrer wichtige Grenzübergänge mit der Ukraine, etwa in Dorohusk, Hrebenne und Korczowa. Dies ist eine Reaktion auf eine im Juni 2022 zwischen der EU und Kiew getroffene Vereinbarung, welche die Regeln rund um Straßentransport vereinfacht. Der sogenannte visafreie Frachtverkehr soll die vom Krieg betroffene ukrainische Wirtschaft unterstützen. Das Abkommen, das ursprünglich für ein Jahr gültig war, wurde bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Die polnischen Lkw-Fahrer wollen das rückgängig machen und die Pflicht für Genehmigungen wieder einführen, weil ukrainische Fahrer ihnen einen großen Teil des Marktes weggenommen haben, da ihre Gebühren geringer sind. In Dorohusk betrug die Wartezeit an der Grenze am 29. November 2023 ganze 128 Stunden oder mehr als fünf Tage.

Ukrainische Post bezeichnet Briefmarke mit SS-Veteranen als Fälschung - Featured image

24 Okt: Ukrainische Post bezeichnet Briefmarke mit SS-Veteranen als Fälschung

“Die Ukrainische Post veröffentlicht Briefmarken mit Jaroslaw Hunks, dem von Trudeau in Kanada geehrten SS-Nazi aus Galizien”, heißt es in einem Beitrag vom 30. September 2023 auf Facebook. Dort wird eine Briefmarke gezeigt, auf der das Gesicht von Jaroslaw Hunka zu sehen ist, einem ukrainischen Veteranen des Zweiten Weltkriegs, der an der Seite der Nazis gekämpft hatte. Das gleiche Bild wurde auf X (ehemals Twitter) und Telegram gepostet, wo es mehr als 70.000 Aufrufe erhielt.

Dieses Video zeigt Pilger, nicht aus der Republik Moldau fliehende Juden - Featured image

17 Okt: Dieses Video zeigt Pilger, nicht aus der Republik Moldau fliehende Juden

Jedes Jahr reisen aus aller Welt tausende chassidische Juden in die ukrainische Stadt Uman, um dort das jüdische Neujahrsfest Rosch Haschana zu feiern. Seit Russlands Invasion der Ukraine hat sich über den größten Flughafen in der benachbarten Republik Moldau eine neue Hauptreiseroute für diese Pilger entwickelt. Ein Video, das Menschenmassen an diesem Flughafen zeigt, wurde im September 2023 in sozialen Netzwerken mit der Falschmeldung verbreitet, es zeige moldawische Juden bei der Flucht, weil ein Krieg unmittelbar bevorstünde. Offizielle Stellen und die Direktorin der jüdischen Gemeinschaft in Moldawien erklärten gegenüber AFP, es handle sich bei den auf den Aufnahmen zu sehenden Menschen um Pilger auf der Reise. Moldawische Juden seien nicht dabei, in Massen zu flüchten, sagten sie.