Sie befinden sich gerade auf der Website in der Sprache DE. Für zusätzliche Faktenchecks und Inhalte, die sich auf andere Communities beziehen, verwenden Sie bitte die Flaggensymbole, um die Sprache zu wechseln.

Faktenchecks

cc8660779c286bb6d3bc030bf0b6f692

Video zeigt nicht, wie prorussische Influencerin abgeschoben wird

Einige User teilten die Behauptung Ende November 2022 auf Facebook (hier, hier). Auch auf Twitter kursierte die Falschinformation. Die russischsprachige Propagandistin Alina Lipp erreichte mit einer ähnlichen Behauptung auf Telegram Zehntausende. Sie korrigierte die Falschnachricht – allerdings mit der weiteren Falschnachricht, Julia P. sei in Untersuchungshaft. Das Video, das die angebliche Abschiebung zeigt, kursierte auch in anderen Sprachen in unterschiedlichen Ausführungen, so auf Italienisch, Englisch, Spanisch, Ukrainisch und Russisch.

Nein, Frankreich kündigte keine Grenzschließungen ab dem 1. November 2022 an - Featured image

Nein, Frankreich kündigte keine Grenzschließungen ab dem 1. November 2022 an

Die Behauptungen zu der angeblichen Grenzschließung Frankreichs kursierte sowohl auf Facebook (hier, hier, hier) als auch auf Telegram. Die Beiträge beziehen sich dabei auf einen Artikel der portugiesischen Wochenzeitung “Sabado” mit dem Titel: “Frankreich warnt EU-Länder vor Grenzschließungen”. Die Behauptung wurde ebenfalls in Frankreich verbreitet und von AFP in einem französischen Faktencheck überprüft.